Église St-Fides, Sélestat, Elsaß


Auf einer Sühnewallfahrt von Hildegardis von Büren wechselte 1094 das Schlettstadter Areal die Besitzer. Benediktiner aus Conques übernahmen den Grund, kamen nach Schlettstadt und gründeten das Priorat Sank Fides. Es entstand eine erste Kirche, von der heute aber nur noch die Krypta zu sehen ist. Eine zweite Kirche wurde zwischen 1152 und 1190 gebaut. 1615 übernahmen die Jesuiten das Gebäude und bauten es im barocken Stil um. Am Ende des 19 Jh. wurde versucht, das originale Aussehen wieder herzustellen. Im Mauerwerk findet sich noch allegorische Bildhauerei. Die 43m hohe Vierungsturm ist noch original, während die beiden Türme der Westfront erst im 19 Jh. fertig gebaut wurden.
Aufnahmen: 3/2007
Impressum / Copyright