Kathedrale Notre-Dame, Rouen, Normandie

An der Stelle einer Kultstätte aus dem 4.Jh. steht die weithin sichtbare Kathedrale von Rouen. Die ab 1170 erbaute gotische Kathedrale trägt den höchsten Kirchturm Frankreichs. Der 151m hohe Turm wird von einer Gußeisenspitze von 1825 gekrönt, nachdem ein Brand die vorher vorhandene Spitze zerstörte. Die Fensterrosette im beeindruckenden Westwerk wird von zwei weiteren bemerkenswerten Türmen flankiert: Dem knapp halb so hohen "Tour de Beurre" (Butterturm) im Flamboyantstil von 1507 auf der rechten Seite und dem "Tour Saint Romain" auf der linken Seite. Der Butterturm erhielt seinen Namen von einer Aktion des Domkapitels: In der Fastenzeit durfte man normalerweise keine Butter essen, aber die vom Domkapitel verkaufte Butter war davon ausgenommen. Das Geld verwendete man für den Bau dieses Turmes. Die Kathedrale war Krönungsort und Grablege der normannischen Herzöge. Durch den zweiten Weltkrieg kam es zu großen Zerstörungen am Bauwerk, die erst 1980 vollständig beseitigt waren. Im 19. Jh. malte der Impressionist Claude Monet etwa 40 Bilder von der Fassade.


Aufnahmen: 10/2006
Impressum / Copyright