Romanische Kirche St. Peter und Paul, Rosheim, Elsaß

Mit dem Bau der romanischen Kirche St. Peter und Paul wurde nach einem Brand der Vorgängerkirche 1132 begonnen. Von dieser ursprünglichen Kirche, die 1049 von Papst Leo IX. gesegnet wurde, ist noch der Chorturm erhalten. Der Grundriss von St. Peter und Paul ist ein lateinisches Kreuz mit Ost-Westrichtung. In seiner Mitte befindet sich ein oktogonaler Turm, der nach einer Feuersbrunst 1385 im gotischen Stil neu aufgebaut wurde. An den Fenstern und der Fassade befinden sich zahlreiche Friese und Verzierungen, die an den lombardischen Stil erinnern. Im Innern befindet sich auch eine renovierungbedürftige Orgel von Andreas Silbermann von 1733. Die Pfeiler des Hauptschiffes wechseln zwischen monolither und quadratischer Bauweise ab. Diese Beispiel der rheinischen Säulenordnung findet sich auch schon in Saint-Arbogast in Surbourg.


3 Uhr Schlag
Aufnahmen: 3/2005
Impressum / Copyright / Disclaimer