Basilika Santa Croce in Gerusalemme, Rom


Nicht weit entfernt von der Basilika St. Johann im Lateran befindet sich die Basilika "Santa Croce in Gerusalemme". Die Kirche wurde im 18. Jh. im Barockstil neu erbaut. Der Glockenturm und der gut erhaltene Kosmatenfußboden stammen noch aus dem 12. Jh., als unter dem späteren Papst Lucius II. hier eine romanische Kirche entstand. Die Fundamente stammen aus dem frühen 4. Jh.
Kaiser Konstantin ließ hier einen Saal des "Palazzo Sessoriano", von dem sich links neben der Kirche noch reste befinden, zur Kirche umbauen. Hier wurden dann die Kreuzesreliquien, die seine Mutter Helena aus dem heiligen Land mitbrachte, untergebracht. Die Kirche zum "Heiligen Keuz von Jerusalem" gehört zu den sieben Pilgerkirchen Roms. Heute betreuen Zisterzienser die Anlage.

Aufnahmen: 6/2008
Impressum / Copyright