Église Ste-Radegonde, Poitiers, Poitou-Charentes


In dieser kleinen Kirche aus dem 11 Jh. befindet sich der Sarkophag der hl. Radegundis. Radegundis war eine Tochter des Berthar, einem König aus Thüringen. Clothar, ein Sohn des Frankenkönigs Clodwig, brachte sie als Kriegsbeute mit und heiratete sie später. Radegundis war als Königin der Franken sehr fromm und kümmerte sich um die Notleidenden. Nachdem Clothar aber ihren jüngsten Bruder ermorden lies, zog sie sich in ein Kloster zurück, das sie selbst gegründet hatte. Sie starb am 13. August 587. In Frankreich sind ihr heute etwa 150 Kirchen und Kapellen gewidmet. Die Kirche Ste-Radegonde befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale St-Pierre.

Aufnahmen: 8/2004
Impressum / Copyright