Stiftskirche, Neustadt an der Weinstraße

Baubeginn der Stiftskirche um 1368 durch Ruprecht I. 1402 Stiftung der Kaiserglocke (99 Ztr.) durch Ruprecht I.
1714 wurde aufgrund einer Religionsdeklaration von 1705 das Langhaus den Protestanten und der Stiftschor den Katholiken zugesprochen und durch eine Scheidemauer (Bild 5) getrennt. Im Mittelgang Grabmahl von Kurfürst Ruprecht I. (+16.2.1390), dem Gründer der Universität Heidelberg. 1949 wurde ein 7-teiliges Geläut mit der größten Guss-Stahl-Glocke der Welt (350 Ztr.) angebracht. Auf Bild Nr. 7 ist ein Glockenklöppel zu sehen.

Hören Sie den
4 Uhr-Schlag


Aufnahmen: 9/2003, 1/2014
Impressum / Copyright