Eglise St. Martin, Ligugé


Geschichtsträchtig ist die Kirche mit angeschlossenem Kloster von Ligue. Die jetzt stehende Kirche wurde im 16. Jh. von Geoffroy d'Estissac erbaut. Spuren einer ersten Basilika wurden unter der Kirche ausgegraben. Unter anderem wurden hier emaillierte Tonfliesen mit byzantinischen Mustern gefunden - die einzigen in Frankreich. Sie gehen auf den hl. Martin zurück, der 361 hier ein Kloster gründete. An der Fassade wurden merowingische Sarkophagendeckel aus dem 5. und 6. Jh. angebracht. Auf dem Gelände neben der Kirche befindet sich das Kloster von Ligugé, in dem heute 40 Benediktiner leben.

Aufnahmen: 8/2004
Impressum / Copyright