Michaeliskirche, Hildesheim


Bernward, Bischof von Hildesheim von 993 bis 1022, gründete um die Jahrtausendwende die Benediktinerabtei St. Michael. Das einmalige Beispiel romanischer Baukunst wurde ab 1010 errichtet und im Jahre 1033 eingeweiht. Die "Gottesburg" wurde bis ins Detail von Bischof Bernward entworfen und geplant. Um 1200 wurde als Ausschmückung eine 30 Meter lange Decke, bestehend aus 1300 bemalten Eichenpaneelen, eingebaut- eine einzigartige romanische Monumentalmalerei. Die einzelnen Bilder zeigen den Stammbaum Jesu. Vorsorglich wurde diese Decke 1943 ausgelagert und damit vor der Zerstöung durch Kriegsbomben gerettet. Die ehemalige Benediktinerabtei mit der Basilika St. Michaelis wurde 1985 zusammen mit dem Dom St. Maria zum Weltkulturdenkmal der UNSECO ernannt.

Aufnahmen: 9/2005
Impressum / Copyright