Stiftskirche St. Cyriakus, Gernrode

Markgraf Gero - ein Vertrauter Ottos des Großen, stiftete im Jahre 959 einen Frauenstift mit Stiftskirche. Der frühottonische Bau beeindruckt durch die ungewöhnlichen runden Formen und Langhausemporen aus dem 10 Jh. Haupsehenswürdigkeit der Stiftskirche ist jedoch der Nachbau des Heiligen Grabes aus dem 11. Jh. Von einer Pilgerreise nach Rom brachte Markgraf Gero 963 Reliquien des heiligen Cyriakus mit, dem die Kirche geweiht wurde. Im 12 Jh. wurde schließlich die Westkrypta, der Kreuzgang und die Seitenemporen hinzugefügt.

Aufnahmen: 10/2005
Impressum / Copyright