Romanische Kirche St. Martin, Frómista, Kastilien und León

Die um 1066 von Doña Mayor gestiftete Kirche gilt als Perle der Romanik in Nordspanien. Reichhaltiger Figurenschmuck befindet sich an den Sparrenenden unter den Dachüberständen. Schachbrettartige Friese umziehen den Bau. Berühmt ist der außergewöhnliche Dreiapsidenabschluss im Osten. Im Innern befinden sich 50 Kapitelle mit überwiegend Pflanzenmotiven. 1896 bis 1904 wurde die Kirche umfassend renoviert.
Aufnahmen: 7/2012, Quelle: Kirchenprospekt, Die Kirche von San Martin
Impressum / Copyright / Disclaimer