Église Notre-Dame, Dijon, Burgund

Die im 13. Jh. errichtete Pfarrkirche Notre-Dame in Dijon ist ein gutes Beispiel der burgundischen Gotik. Sie ist ein Meisterwerk der Statik und der Proportionen. Philipp der Kühne brachte 1382 die Turmuhr als Siegestrophäe aus Flandern mit. Das burgundische Triforium beeindruckt mit einem kühnem Chorraum. Die drei Reihen Wasserspeier in den beiden Arkadenreihen dienen lediglich der Dekoration.
An einem Strebepfeiler der Kapelle Chambelan sieht man die Eule. Man sagt, dass ein Wunsch erfüllt wird, wenn man sie mit der linken Hand streichelt.


Aufnahmen: 5/2002, 4/2009
Impressum / Copyright