Dom St. Peter und St. Georg, Bamberg

Der Bamberger Dom entstand auf den Resten eines frühromanischen Vorgängerbaus von 1004. Auf Bitten von Kaiser Heinrich II erfolgte im Jahre 1007 die Gründung des Bistums Bamberg. Am 6.5.1012 wurde dieser erste Vorgängerbau eingeweiht. Nach Bränden im Jahre 1018 und 1185 entstand schliesslich der heutige Dom, der im Jahre 1237 geweiht wurde.

12 Uhr Schlag

Läuten
Beindruckend an der romanisch-gotischen Gewölbebasilika ist vor allem sein Erscheinungsbild mit den fast gleichhohen vier Türmen. Berühmt ist der "Bamberger Reiter" (um 1235) und das Marmor-Hochgrab des Kaiserpaares Heinrich und Kunigunde von Tilman Riemenschneider (1499-1513). Im Ostchor stehen weitere Plastiken aus der Stauferzeit um 1230. Im südlichen Seitenschiff steht ein kunstvoller Altar von Veit Stoß (1523). Auch die Portale mit ihren Skulpturen sind sehenswert. Ganz in der Nähe befindet sich der Michaelsberg mit der um 1015 gegründeten Benediktinerabtei St.Michael.

Aufnahmen: 5/2004, 8/2013
Impressum / Copyright